SACT Logo

Tauchreise Sulawesi 2017 – 2018

Schiff bei Dongalla mit Passagieren

Erstellt von Frank

31. März 2018

Da, wo der pazifische und der indische Ozean sich treffen, liegt das Korallendreieck. Es erstreckt sich über eine Fläche von 5,7 Mio Quadratkilometer, ist eines der Gebiete mit der höchsten biologischen Vielfalt auf unserem Planeten und der feuchte Traum vieler Taucher.

Nach mehreren Tauchfahrten auf die Philippinen hat es uns nun schon zum zweiten Mal nach Indonesien verschlagen. Indonesien ist mit 17.500 Eilanden der größte Inselstaat der Welt. Wir haben uns für die unter Tauchern bekannte Insel Sulawesi entschieden, allerdings nicht für den von den Makro Fans bevorzugten Norden, sondern für Zentralsulawesi. Die Tauchbasis „Prince John“ liegt neben dem kleinen Ort Dongalla. Vom internationalen Flughafen Palu ist das ein Transfer von gut einer Stunde Dauer (je nach Tageszeit).

Markt in Dongalla
Fische auf dem Markt

Da es sich um das einzige Ressort im Umkreis von einigen Hundert km handelt, ist der Ort von Massentourismus unberührt. Die Basis verfügt über 15 Bungalows, die direkt an der Steilküste mit malerischem Meeresblick angeordnet sind. Die Tauchausfahrten im näheren Umkreis erfolgen in komfortablen Hartschalenbooten bzw. Tagesfahrten zu weiter entfernten Zielen mit einem geräumigen großen Boot.

Prince John Logo

Die Tauchplätze bieten für jeden Geschmack etwas: neben Schwarmfisch und schön bewachsenen Riffen mit Hart und/oder Weichkoralle trifft man mit etwas Glück auch seltenere Zeitgenossen. Letzten Herbst sahen wir einen Walhai und dieses Jahr mehrere Dugongs. Aber auch zahlreiche Schildkröten und Haie konnten wir bewundern.

Und auch die Makrofans kommen hier voll auf Ihre Kosten: eine große Vielfalt an Nacktschnecken, Bobits, Seepferdchen, Anglerfische, Rasiermesserfisch, Schaukelfisch, u.v.m.

Schildkröte
Fischschwarm

Die Basis ist gut organisiert und die Guides sind alle sehr nett und kompetent. Das gilt ebenso für Barbetrieb und Restaurant. Die hauptsächlich indonesische Küche ist abwechslungsreich und sehr lecker.

Der Barkeeper Ari mixt hervorragende Cocktails – darunter meinen persönlichen Favoriten -„Arak Madu Lime“.

 ARAK ist ein indonesischer Likör, der aus Tuak (einem süßen Kokospalmwein) destilliert wird. Tuak hat etwa 5% Alkohol. Guter Arak kann über 50% enthalten …

Als aufmerksamer Barkeeper hat Ari natürlich ein gutes Auge für die Vorlieben seiner Gäste und da er über ein hervorragendes Zeichentalent verfügt, hat er zum Spaß unsere Gewohnheiten während des 2-wöchigen Aufenthalts in dieser Karikatur gekonnt in Szene gesetzt…

Auch für nicht tauchende Begleiter gibt es außer Sonnenbaden interessante Beschäftigungen:

Es werden mehrere Ausflüge angeboten, vom Besuch des lokalen Markts über einen nahegelegenen Wasserfall bis hin zum mehrtägigen Besuch im Nationalpark mit Abendessen und landestypischer Übernachtung bei der Park Ranger Familie.

Wir sind angereist von Frankfurt über Katar nach Jakarta und von dort mit einem Inlandsflug nach Palu. Natürlich ist die Reisezeit entsprechend lang aber dafür wird man mit einem besonderen Urlaub fernab ausgetretener Pfade entschädigt.

Wir kommen gerne auch noch ein drittes Mal wieder J

Mehr Informationen findet Ihr hier:

https://princejohn-diveresort.com/

Ein kurzer Film zur Unterwasserwelt folgt noch.

Das könnte dich auch interessieren …

Tauchreise Kroatien 2019

Tauchreise Kroatien 2019

Immer wieder wurde im Verein der Wunsch nach einer Clubfahrt an die schöne kroatische Küste geäußert. Tauchziele im...

Tauchreise Malediven 2018

Tauchreise Malediven 2018

Februar 2018 Samstags trafen sich 4 Karnevalsflüchtige im ICE bei lauwarmem Bier, um von Frankfurt nonstopp Richtung...

0 Kommentare